Wir über uns

Projektinitiatorin u. Herausgeberin: 

Christel Schoen, Diplom-Sozialpädagogin/Diplompädagogin, Ingolstadt

Sie wurde 1956 im Münsterland geboren.

Kindheit und Jugend verbrachte sie hier auf dem elterlichen Hof.

Nach der Schule ging sie zum Studium nach Bayern.

Berufliche Arbeitsfelder: Unterschiedliche sozialpädagogische Einrichtungen, zuletzt in Berlin als Geschäftsführerin bis zur Erkrankung 2008.

Sie ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und fünf Enkelkinder.

Seit 2009 lebt sie wieder in Ingolstadt, ist berentet (Erwerbsminderungsrente).

Neben dem „eigenen Gesundheitsmanagement“ ist sie beschäftigt mit dem Buchprojekt, Kreativen Schreibwerkstätten, freiberufliche Gesundheitstrainerin nach dem Modell der Ruhr-Universität Bochum  www.bochumergesundheitstraining.de


Journalistische Beratung: 

Michael HeberlingMichael Heberling, Journalist

Er wurde 1962 in Völklingen (Saarland) geboren,

kaufm. Ausbildung, Studium Germanistik und Theologie.

Arbeitsfelder: Forschung und Lehre, Unterricht, Journalismus/Öffentlichkeitsarbeit, Vortragstätigkeit/ Moderationen, kulturelle Projekte; seit 2003 Redaktionsleiter der Kirchenzeitung für das Bistum Eichstätt.

Er ist verheiratet, hat vier Kinder und lebt in Ingolstadt.

Irmgard Wiesenhütter, M.A. Journalistin, Berlin

Sie wurde 1954 in Pforzheim geboren.

Das Studium der Germanistik und Slavistik absolvierte sie in Freiburg i.Br., anschließend das Aufbaustudium am journalistischen Seminar in Mainz

Ihre berufliche Arbeitsfelder: Pressestelle, Gerichtsreporterin, Werksredakteurin

Sie ist verheiratet, hat zwei erwachsene Söhne, wohnt in Berlin


Anders als bei traditionellen Verlagen, übernimmt Books on Demand (BoD), Norderstedt nur den Druck und den Vertrieb der Bücher.

Ich bin sehr froh und dankbar, dass ich für die Umsetzung der beiden Bücher mit dem „Dreamteam“ Karin Law Robinson-Riedl, Gerhard Riedl und Manuela Bößel erfolgreich zusammenarbeiten konnte. Das Ehepaar Robinson-Riedl gab allen Texten kompetent und sehr engagiert, aber behutsam den für den Druck notwendigen letzten sprachlichen Schliff.

Manuela Bößel sorgte als Grafikerin/Illustratorin/Webdesignerin mit ihren Talenten, ihrer Professionalität und ganz viel Herzblut dafür, dass sich die gemeinsamen Werke mit einem attraktiven Äußeren und wertvollen Innenleben zu einem stimmigen Ganzen vollenden konnten. Mit ihrem unbeirrbaren Optimismus und ihrer äußerst feinen Wahrnehmung in ihren Rückmeldungen, hatte sie als Krankenschwester und Heilpraktikerin auch inhaltlich einen besonderen Zugang zum Buchprojekt.


Schlussredaktion beim Fortsetzungsband und der Neuauflage:

Das Ehepaar Robinson-Riedl, Pörnbach

Karin Law Robinson-Riedl

Sie studierte an der LMU München Germanistik und Romanistik.

Neben ihrer Unterrichtstätigkeit war sie als Mitarbeiterin im Direktorat des Schyren-Gymnasiums Pfaffenhofen beschäftigt.

Seit ihrem zehnten Lebensjahr spielt sie Geige, momentan in diversen Ensembles wie dem Symphonischen Salonorchester Ingolstadt. Vor etwa dreißig Jahren begann sie mit einer Gesangsausbildung und ist seit langer Zeit bei verschiedenen Anlässen, vor allem in der Kirchenmusik, als Sopranistin aktiv.

Seit 2007 leitet sie den Kirchenchor in ihrem Heimatort Pörnbach.

www.robinson-riedl.de

Gerhard Riedl

Er war bis zu seiner Pensionierung als Gymnasiallehrer für Biologie und Chemie tätig. Die Zauberkunst betreibt er als Hobby seit fast dreißig Jahren, in denen er annähernd tausend Auftritte absolvierte. Seine andere Leidenschaft gilt dem Tanzen, seit 1999 hauptsächlich dem argentinischen Tango.

Eine weitere Lieblingsbeschäftigung ist das Schreiben; inzwischen hat er vier Bücher veröffentlicht und verfasst aktuelle Beiträge in seinen Blogs.

www.milongafuehrer.blogspot.de


Satz, Layout und Illustrationen:

Manuela Bößel, Diedorf

Sie arbeitet als Krankenschwester in der ambulanten Intensivpflege sowie als Heilpraktikerin in eigener Praxis. Seit über zehn Jahren illustriert und gestaltet sie Bücher, Webseiten etc. für Kunden aus dem künstlerischen und heilkundlichen Bereich.

In ihren eigenen Veröffentlichungen beschreibt sie, was Tango, Pflege und Heilpraktikerei eint: Das (Wieder-)Finden der Lebenslust.

www.tangofish.de